Ione Domínguez
„Künstlerisches Schaffen setzt meine kaputten Teile wieder zusammen”

Kunst und Kultur

Wir haben Ione getroffen, während er sein neuestes Wandbild in el CEGA
(Polígono industrial de Granadilla) malte.

Wie definierst du den Künstler Ione Domínguez?

Als jemanden, der etwas zu sagen hat, der malen und kommunizieren will. Irgendeine Person von irgendeinem Ort, Liebhaber von physischen und mentalen Reisen und von der Bewegung.

Du hast etwa 2005 mit Graffiti begonnen und gingst dann zu Wandmalerei über. Wie kam es zu diesen Wandel und warum? 

Das kam durch meine Unruhe, mehr zu erfahren. Mich trieb die Neugier an (und die Polizeistrafen) und so entschied ich mich, mich mehr über andere Arbeitsformen sowie Kontexte, Techniken und Materialien zu informieren und so ein Konzept zu finden, bei dem es nicht nur darum ging, wild darauf loszumalen. Alles hat sich sehr progressiv entwickelt.

Trotzdem male ich auch ab und an noch Graffiti. Ich respektiere nach wie vor die Kultur, die mich zu dem brachte, was ich jetzt bin.

¿Was bedeutet für dich die Kreation?

Ein Erbrechen. Das künstlerische Schaffen setzt meine kaputten Teile wieder zusammen. Sie gibt mir Stabilität.

Wenn ich mehrere Tage nichts erschaffe, dann kann mich das frustrieren. Dabei muss es nicht immer das Malen auf einer Wand oder Leinwand sein, manchmal genieße ich es noch viel mehr, ein paar Linien in mein Skizzenbuch zu zeichnen.

Was ist deine Arbeitsmethode?

Ich stelle sicher, dass ich mich zunächst etwas über das belese, was ich aussagen möchte (jeden Tag etwas mehr und dadurch fühle ich mich gut). Ich mache ein paar Beispielzeichnungen oder mache Fotos und Studien, wobei ich meinen Ideen Form gebe.

In deinen Werken spiegelt sich viel Poesie und magischer Realismus wieder. Was sind deine Einflüsse und was inspiriert dich, wenn du mit dem Malen beginnst?

Mich inspirieren meine Freunde, die Menschen, die ich auf der Straße grüße, die kleinen Momente in einem Linienbus oder auf einem Flughafen. Mich inspiriert es, zu beobachten. Meine Einflüsse stammen aus der Literatur, dem Theater, dem Rap, der Malerei oder dem noch so orthodoxen Graffiti. Um einige Namen zu nennen, Julio Cortázar, Federico García Lorca, La Lupe, Héctor Lavoe, Henri Matisse, Egon Schielle, San, Aryz, Mart, Os gemeos, Nas, Silvio Rodríguez, Keny Arkana, Nirban. Viele Wegbereiter, die auf ihren Bahnen mit dem Leben spielen.

Wohin denkst du, wird sich deine Arbeit entwickeln? Siehst du dich neben den Wandbildern auch in anderen Bereichen?

Gute Frage! Manchmal macht es mir etwas Angst, zu sehr in abstrakte und schwer verständliche Dinge zu verfallen. Aber ich lasse mich treiben. Ich weiß, dass mich alles dahin führt, wo ich jederzeit sein möchte; ich möchte nicht stagnieren. Aber ja, ich möchte gern im Theater arbeiten, mich etwas mehr auf Aquarelle und Staffelmalerei, die Bildhauerei oder auch auf die theatralische Mode und die Architektur fokussieren.

Bist du der Meinung, dass die urbane Kunst im Vergleich zu anderen Kunstarten mit Respekt behandelt wird?

Ich denke, es gibt einen Boom, der das Spektakel sucht. Viele Städte bemühen sich derzeit um spektakuläre Wandbilder in ihren Straßen. Aber wenn wir von urbaner Kunst mit einem Konzept, ernsten Inhalten und Grundlagen sprechen, so glaube ich, dass es nicht so viele interessante Dinge gibt. In der Tat bin ich der Meinung, dass die echte urbane Kunst keine gute Anerkennung erfährt. Aber die urbane Kunst, die das Spektakel

und die schnelle Transformation der Stadt garantiert, hingegen schon. Zumindest, was propagandistische Ebenen betrifft, selbst wenn die Arbeitsbedingungen nicht fair sind.

¿Was für Erfahrungen hast du während deiner Arbeit auf der Straße gemacht?

Viele. Ich glaube, meine Persönlichkeit hat sich dank dieser Erfahrungen über die Jahre angepasst, die vom absolut berechtigten Hass bis hin zu Freudenschreien reichen.

Ist ein interessantes Projekt in Sicht?

Ein paar. Ich darf noch nicht viel verraten, aber ich hoffe, dass sie begeistern werden. 🙂

Wenn du dir wünschen könntest, was die Leute denken, wenn sie ein Werk von dir auf ihrem Heimweg entdecken, was wäre das?

Ich bin ungern voreingenommen bei solchen Dingen. Ich würde mir einfach wünschen, dass sie positiv über mich denken und natürlich, dass sie an etwas fröhliches und bewegendes, also an noch mehr Positives denken.

Vielen Dank, Ione.

Ich danke euch, dafür das Ihr Energie und Bewegung in die kanarische Kultur bringt.

SO FINDEST DU IONE DOMÍNGUEZ:

Instagram

Fashion editorial Lucilla Bellini Abissi

Textus

Die neueste Kollektion der Marke Abissi, festgehalten von Lucilla Bellini
DAILOS CORREA, A PHOENIX OF FASHION FROM LA GOMERA

Dailos Correa, ein Phönix der Mode von La Gomera

Ein Millennial, der zugleich Fashion Influencer ist

Der Zauberwald

Der Naturpark in Anaga, ein antiker Wald, der schon seit 40 Millionen Jahren existiert

Tipos en su tinta

Auf der Suche nach Perfektion in der Unvollkommenheit. Wir alle haben schon einmal von Gutenberg und der Erfindung des Buchdrucks gehört...

Avantgardistisches Holz

David Sánchez aus Teneriffa interpretiert den Beruf des Instrumentenbauers neu, indem er künstlerische und emotionale Elemente in das Handwerk des Instrumentenbaus einbringt.
Lupe Castro wearing Paloma Suarez photo by Claudia Maturana

Paloma Suárez

Der Liebling der kanarischen Modeszene, der seine Flügel nun zu internationalen Himmeln ausstreckt

Majanicho – Ein verstecktes Juwel auf Fuerteventura

Das Dorf Majanicho auf Fuerteventura bezaubert mit seinem Charme. Ein Weg durch eine Mondlandschaft mit Ziegen führt dich hier in eine andere Welt.

Ione Domínguez
„Künstlerisches Schaffen setzt meine kaputten Teile wieder zusammen”

Wir haben Ione besucht, während er gerade sein neuestes Wandbild in el CEGA malte.

Víctor Jaubert - Ein kanarischer Illustrator

Ein kanarischer Illustrator mit eigenem Stil, der auf den 60er, 70er und 80er Jahren und seinen eigenen Kindheitserinnerungen basiert